Conversion-Rate-Optimierung

Erweitern Sie Ihr Geschäft mit einer Website, die konvertiert

Ziehen Sie mehr Besucher in Ihren Online-Shop und verbessern Sie den ROI mit Services zur Optimierung der Konversionsrate. Versetzen Sie sich in die Lage der Nutzer, den Weg auf Ihrer Website zu gehen, sehen Sie sie von außen und kommen Sie auf neue Ideen zur Touchpoint-Optimierung. Schaffen Sie mehr Wert für Ihre Kunden und nutzen Sie die Vorteile von Website-Besuchen mit Best Practices zur Optimierung der Conversion-Rate.

Auf der Innenseite von Conversion-Rate-Optimierung

  • Führen Sie UX-Analysen durch, um tiefe Einblicke in das Benutzerverhalten zu erhalten und Engpässe in der Customer Journey zu finden.
  • Führen Sie ein SEO-Audit um herauszufinden, ob Metadaten und Keywords optimiert, Navigation und URL-Struktur benutzerfreundlich und die Website mobil ist- ansprechbar.
  • Erkunden Sie den technischen und funktionalen Teil des Systems, der Conversions beeinflusst, wie z. B. Website-Geschwindigkeit, Leistung und On-Site-Suche.
  • Stellen Sie sicher, dass fortschrittliche Tools und Dienste für Analysen, A/B-Tests, Sitzungsaufzeichnungen und Besucherfeedback ordnungsgemäß in Ihren Shop integriert, um mit dem richtigen CRO-Marketing fortzufahren.
  • Führen Sie regelmäßig eine fortlaufende Website-Conversion-Analyse durch, um über Änderungen im Nutzerverhalten auf dem Laufenden zu bleiben.
  • Erhalten Sie einen detaillierten Bericht mit den wichtigsten Erkenntnissen, Empfehlungen und den neuesten Trends, die Ihnen helfen, die Haupttreiber und Haken zu verbessern und Hindernisse auf Ihrer Website zu beseitigen, um die E-Commerce-Konversionsrate zu erhöhen.

Einen langen Weg gehen

01.
Erstellung einer Analyse, die hilft, Verbesserungsbereiche zu finden, um Ihre Verkaufsumwandlungsrate zu steigern
02.
Erstellen einer CRO-Strategie, um zu verstehen, was als nächstes zu tun ist und welche Ressourcen verwendet werden müssen
03.
Erweitern Sie Ihren Kundenstamm, der einfacher und kostengünstiger wieder konvertiert werden kann

Haben Sie noch Fragen?

01. Was ist die beste Conversion-Strategie?

Conversion-Optimierungsdienste kombinieren beste Marketing- und SEO-Praktiken. Aus der SEO-Perspektive beinhaltet Ihre CRO-Strategie unter anderem Folgendes:

Inhaltsanalyse

Stellen Sie sicher, dass Ihre Seitenladegeschwindigkeit schnell ist

Sammlung von Geo-Targeting-Keywords

Gezielte Seitenmetadaten schreiben

Sicherstellen, dass qualitativ hochwertige Backlinks vorhanden sind

Strukturierung von URLs

Optimieren von Bildern auf Webseiten

Aus Marketingsicht helfen die folgenden Maßnahmen, die E-Commerce-Conversion-Rate zu erhöhen:

Wettbewerbsanalyse

Gezielte Zielgruppenanalyse

Intuitive UX für klare Navigation

Attraktives, modernes und mobiles Responsive Design

Leicht lesbare, aber zielgerichtete und aussagekräftige Inhalte

Website-Analyse

CRO-Marketing ist eine Synergie aus SEO und traditionellen Marketingbemühungen, um die Seiten Ihrer Website so attraktiv wie möglich zu gestalten und Besucher in tatsächliche Leads umzuwandeln.

02. Was ist eine gute Conversion-Rate?

Je mehr desto besser. Aber im Allgemeinen liegt eine gute Website-Conversion-Rate zwischen 2-2,5 %, während einige Websites 3-5 % erreichen können. Ein Experte für Conversion-Rate-Optimierung würde betonen, dass die Anzahl der Besucher, die in Leads umgewandelt werden, auch von Ihrem Kanal und der Größe Ihres Unternehmens abhängt.

Unser UX/CRO-Team hat Erfahrung darin, die Konversionsraten der Unternehmen unserer Kunden um bis zu 20 % im Vergleich zu den ursprünglichen Zahlen zu steigern – beispielsweise von 2 % auf 2,4 %.

03. Wie kann man die E-Commerce-Conversion-Rate erhöhen?

Der beste Weg, um effizientes CRO-Marketing zu betreiben, besteht darin, sich auf den stetigen Fluss von organischem und bezahltem Traffic zu Ihrem Online-Shop zu konzentrieren, der durch gezielte SEO-, PPC- und Marketingstrategien sichergestellt wird. Außerdem müssen Sie sicherstellen, dass organischer und bezahlter Traffic Leads generiert, die mit Tools zur Optimierung der Konversionsrate wie Google Analytics, Plerdy, Hotjar, Optimizely, Crazy Egg usw. überprüft werden können.

Solche Tools bieten die Möglichkeit von A/B-Tests, die auch die E-Commerce-Conversion-Rate erheblich steigern können. Google Analytics liefert Ihnen beispielsweise Einblicke in das Besucherverhalten, die Konversionsraten auf Mobilgeräten, Desktops und Browsern, die Geschwindigkeit der Website, konvertierende Inhalte usw. Wenn Sie also die geringsten Schwankungen der Konversionsraten feststellen, können CRO-Tools ermitteln, warum diese Schwankungen auftreten und entsprechend Ihren Kundenbedürfnissen anpassen.

04. Wie wird die Conversion-Rate berechnet?

Die Conversion-Rate-Formel sieht folgendermaßen aus:

Konversionsrate = Anzahl der Konversionen/Anzahl der Interaktionen

Wenn Sie beispielsweise 5 Conversions aus 100 Interaktionen haben, beträgt Ihre Conversion-Rate 5 %.

Um zu sehen, wie viele Besucher und tatsächliche Käufer Ihr Online-Shop hat, können Sie einen Conversion-Rate-Experten bitten, Google Analytics oder andere Tools zur Optimierung der Conversion-Rate zu verwenden.